CD -  Distel : Hotel Heimat

Ein kabarettistischer Zimmerservice

Das 113. DISTEL-Programm
Premiere: 17. April 2007

Inhalt:
1. Hotel Heimat
2. Die Mauer in den Köpfen
3. Rede über die aktuelle Lage 1
4. Die Zwänge der Globalisierung
5. Trash of Civillisation (Text: Hubert Burghardt)
6. Wissen ist Macht
7. Die Auszeit
8. Problembaby (Musik: T. Hardin)
9. Zusammenleben im Dritten Jahrtausend
10. Der Hausmamm (Musik: M. Hass)
11. Rede über die aktuelle Lage 2
12. Die Jugend rebelliert nicht
13. Alt und Jung (Musik: T. Banks, P. Collins, M. Rutherford)
14. Finale

Hotel Heimat – Ein kabarettistischer Zimmerservice

Ein Kabarettprogramm von Frank Lüdecke

Regie: Frank Lüdecke

Musik: Bernd Wefelmeyer

Es spielen: Dagmar Jaeger, Stefan Martin Müller, Michael Nitzel

Musikalische Begleitung: Bernd Wefelmeyer/Fred Symann
Matthias Lauschus/Ingolf Kurkowski

Über das Programm:
HOTEL HEIMAT ist ein kabarettistisches Roadmovie, das den Ort nicht wechselt. Zwei Stunden in einem Berliner Hotel. Ständig kommen neue Gäste. Sie geraten in Situationen, die ausweglos, überraschend oder einfach nur peinlich sind. Und sie versuchen diese Situationen mit ungewöhnlichen, provozierenden oder auch abstrusen Haltungen zu meistern.
Die Kabarettisten Dagmar Jaeger, Stefan Martin Müller und Michael Nitzel schlüpfen in über 30 Rollen und stellen uns die unterschiedlichsten Zeitgenossen vor. Menschen, die alles daran setzen, sich mit der modernen Realität zu arrangieren.
Was passiert zum Beispiel, wenn Soziologieprofessorinnen in falschen Betten aufwachen? Können sie von dort einem fremden Versicherungsberater die Formen modernen Zusammenlebens erklären? Was ist, wenn sich ein engagierter Hinterbänkler entschließt, die ehrlichste politische Rede seines Lebens zu halten? Vor allem deshalb, weil keiner zuhört? Wie fühlen sich verzweifelte Eltern, die bei ihren Kindern die Rebellion einklagen? Kann mit multikulturellen Reinigungskräften der Krieg der Kulturen ausgefochten werden?
Diese und viele andere Fragen klären sich im HOTEL HEIMAT.
Das HOTEL HEIMAT bietet eine temporeiche Mixtur aus Situationskomik und Zeitgeistanalyse.