2 CD Set - Volker Pispers : update 2000

Damit müssen Sie rechnen

Inhalt CD 1:

Gefühlte Probleme 4:06
Neues Spiel, neues Glück 3:08
CDU im Spendensumpf 14:37
Derrik und Harry 3:29
Scharping im Kosovo 11:10
Schröders Rot-Grün 13:18
Die grünen Revoluzzer 6:23
Zwangsatomaussteiger 2:22
Billige Abgeordnete 5:34

Inhalt CD 2:

Solidaritäter und Opfer 4:19
Doppelpaß 10:09
Apropos Geistlose 3:51
Mahnmal 7:07
Feiertage 7:21
Gesamthandschuhschule 1:48
Abitouristen 5:28
Neue Wege gehen 19:19
Dienstleistung 13:19
Chaostage 4:50

Aufgenommen am 01.09.2000 im Kom(m)ödchen, Düsseldorf
Produziert von Christian Franzkowiak
© 2000, con anima Verlag

Über das Programm:

Womit müssen Sie rechnen?
Update 2000! Was soll das nun schon wieder sein, rufen die Retter der reinen Deutschen Sprache, die soeben einen Universitätsrektor zum Sprachpanscher des Jahres gekürt haben, weil er das typisch deutsche Wort Fakultät durch Department ersetzt hat. Muß das sein, diese schrecklichen Anglizismen, Verzeihung Englischausdrücke? Muß natürlich nicht sein. Man könnte auch statt update auf schlecht Deutsch sagen: "auf-den-neuesten-Stand-gebracht 2000". Aber drucken Sie das mal auf ein CD- Cover, Verzeihung einen CD-Umschlag. "Aktualisierung 2000" ginge auch, aber wenn mich nicht alle Rosse täuschen, ist Aktualisierung ebenso ein Fremdwort wie Fakultät, oder ist es ein Lehnwort, und wen interessiert das eigentlich, solange die Verständigung gelingt? Hätten die Kämpfer für die Reinheit der Deutschen Sprache das Sagen, würden wir heute noch ein gepflegtes Mittelhochdeutsch minnesingen. Nein und noch mal nein. Sprache ist lebendig und entwickelt sich ständig munter weiter, genau wie ein aktuelles politisches Kabarettprogramm. Deshalb also nach etwas über einem Jahr ein update.

Denn wie nicht anders zu erwarten war, hat sich zumindest der erste Teil des Programms rasant verändert. War der Einfluß, den der zum Zeitpunkt der letzten Aufnahme gerade begonnene Kosovokrieg auf das Programm haben würde damals schon absehbar, hätte man von der Spendenaffaire der CDU vor einem Jahr nicht einmal zu träumen gewagt. Mußte man sich im letzten Jahr noch besorgt fragen, wie lange man über Rot-Grün wohl noch Kabarett würde machen dürfen, darf man heute spekulieren, ob demnächst wohl Wolfgang Schäuble oder Frau Baumeister wegen Meineids vom Bundestag in eine besser bewachte Anstalt wechseln dürfen. Wer wagt zu sagen wie die CDU in einem Jahr aussehen wird, ja ob es sie in dieser Form überhaupt noch geben wird? Wieviele neue Hoffnungslosträger wird die CDU noch hervorbringen? Oder geht es ihr wie dem Deutschen Damentennis, das seit dem Abgang von Steffi Graf lustlos an der Milchschnitte Anke Huber herumknabbert? Wie lange bleibt Rodeokönig Roland Pinoccio Koch im Sattel? Hat er das Zeug zum Franz-Josef Strauß des 21. Jahrhunderts zu werden und alle Skandale von sich abprallen zu lassen, im sicheren Gefühl, daß dem Wähler ein cleverer Drecksack allemal lieber ist, als eine naive Sauberfrau?

Und was passiert mit Oscar Lalavontaine? Hält es ihn wirklich am heimischen Herd, oder holt er das Supermankostüm vom Geldspeicher und gründet mit Gregor Gysi doch noch die neue Partei der Zu-Kurz-Gekommenen? Fragen über Fragen. Heißt die Rettung der CDU Franz-Beckenbauer oder Christoph Daum? Wird Verona Feldbusch Kanzlerkandidatin der FDP und ist Rudolf Scharping wirklich unzerstörbar, oder sind seine permanenten leicht bis mittelschweren Unfälle nur die Vorbereitung auf einen großen Abgang? Will sagen: Auch diese Doppel-CD kann nur eine Momentaufnahme sein. Doch egal wann Sie diese CD hören, Gerhard Schröder wird sich und seinem Lebensmotto treu geblieben sein: "Was geht Sie mein Geschwätz von gestern an!"

Also viel Spaß beim Hören, und wenn Sie etwas vermissen, kommen sie einfach noch mal in eine meiner Vorstellungen. Nächste Woche ist eh schon wieder alles ganz anders.

Damit müssen Sie rechnen.