Taschenbuch - Volker Pispers : Gefühlte Wirklichkeiten

Inhalt:

Vorwort
Damit müssen Sie rechnen Teil 1
Damit müssen Sie rechnen Teil 2

U-Punkte:

1. Konfusionsfieber (April 2000)
2. Verwählt (Mai 2000)
3. Koalitionsclinch (Mai 2000)
4. Katholikenexpo (Juni 2000)
5. Nationale Katastrophe (Juni 2000)
6. Pinkelpause (Juni 2000)
7. Maulkörbe (Juli 2000)
8. Bundeswehr (August 2000)
9. Lizenzen (August 2000)
10. Schwarze Kassen - rote Zahlen (August 2000)
11. Knallkörper (September 2000)
12. Benzin statt Trittin (September 2000)
13. Freudentränen (September 2000)
14. Doping für alle (September 2000)
15. Einheitsrausch (Oktober 2000)
16. Faule Säcke (Oktober 2000)
17. Unglaubliches (Oktober 2000)
18. Im Drogenrausch (Oktober 2000)
19. Aufständige (Oktober 2000)
20. Monokultur (November 2000)
21. Wahnsinn (November 2000)
22. Ausgependelt (Dezember 2000)
23. Unheilige drei Könige (Januar 2001)
24. Allesfresser (Januar 2001)
25. Austauscher (Januar 2001)
26. Kopflos (Februar 2001)
27. Immer schlimmer (März 2001)
28. Brunnenkinder (März 2001)
29. Stolze Politiker (März 2001)
30. Größenwahn (April 2001)
31. Schlamperei (April 2001)
32. Unzumutbar (April 2001)
33. Kiepenkerl (April 2001)
34. Rententräume (Mai 2001)
35. Gerechtigkeit (Mai 2001)
36. Solidarität (Mai 2001)
37. Betonköpfe (Juni 2001)
38. Gespenster (Juni 2001)
39. Große Freiheit (Juli 2001)
40. Frei einkaufen (August 2001)

172 Seiten, Euro 10, -
ISBN 978-3-931265-34-2
© con anima Verlag 2001

Über das Buch:
Dieses Buch teilt sich in zwei Hälften.
Die erste Hälfte ist das Ergebnis des Versuchs, eine schriftliche Fassung des Kabarettsoloprogramms "Damit müssen Sie rechnen" zu erstellen, das Volker Pispers seit März 1999 in ständig aktualisierter Fassung auf den Bühnen der Republik zur Aufführung bringt.
Es ist ein politischer Rundumschlag gegen Regierung, Opposition und Wahlvolk, sowie eine Abrechnung mit Themen wie Ausländerfeindlichkeit, Rente, Schule, Gesundheitswesen und den ach so modernen Dienstleistungen.
Die zweite Hälfte besteht aus Manuskripten von 40 zum Teil tagesaktuellen Hörfunkglossen, die Volker Pispers zwischen März 2000 und Juli 2001 für den U-Punkt in der Westzeit auf WDR 2 produziert hat.

aus dem Vorwort:
Die Premiere von "Damit müssen Sie rechnen" war im Februar 1999, ein paar Monate nach der Machtergreifung durch Rot-Grün. Keine vier Wochen nach der Premiere verabschiedete sich der wichtigste Minister der neuen Regierung, Oskar Lafontaine, in den Vorruhestand. Weitere vier Wochen später begann die Nato, Bomben auf Belgrad zu werfen. Sah es Anfang 1999 noch so aus, als ob Rot-Grün das erste Regierungsjahr nicht überstehen würde, hatte ab Herbst 99 die CDU-Spendenaffäre die Nachrichten fest im Griff. So wucherte das Programm vor sich hin. Immer wenn zu viel Neues hinzugekommen war, mußte etwas weniger Aktuelles rausgeworfen werden.
Die in diesem Buch gedruckte Fassung des Programms hat das Licht der Bühne als Einheit nie gesehen, denn die vorliegende Textmenge würde selbst den zeitlichen Rahmen meiner zur Überlänge neigenden Vorstellungen sprengen.
Auch wenn ich einige Passagen mit Rücksicht auf den Leser leicht angepaßt habe, ist und bleibt der Text gedrucktes, gesprochenes Wort, das nicht zuletzt von der Interaktion mit dem Publikum lebt. Dabei stellt sich immer wieder heraus, daß sich meine Bühnensprache nur begrenzt mit den Satzbau- und Interpunktionsregeln der deutschen Schriftsprache in Einklang bringen läßt.
Vielleicht können Sie es sich ja laut vorlesen lassen!